StartseiteGalerie-Dall'AvaOrientteppicheKelimsBeadsEthnografikaSonderangeboteTeppichkunde

Orientteppiche:

Anatolien

Kaukasus

Persien

Turkmenien

Persien:

Bachtiari

Esfahan

Gashgai

Malayer

Sarouk

Taebriz

andere Perser

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum



Herkunft: Persien
Masse: 202 x 140 cm
Alter: um 1940

Preis: nach Anfrage
Bestell-Nr.: OP0218

Kette: Baumwolle, Schuss: Baumwolle, Flor: Wolle




Vor ca. 750 Jahren wurden die Bachtiaren, als Unterstamm der Luren (man nennt diese die "echten Perser"), erstmals nament-lich erwähnt. Dank ihren engen Verbindungen zum Pfauenthron wurden sie weitaus bekannter als die Luren, obwohl manchmal schwierig ist, sie voneinander zu unterscheiden, weil viele Jahrhunderte miteinander verbunden und verschwägert. Die Ornamentik dieses Nomadenstückes zeigt noch eindeutige Einflüsse aus dem Mustergut der Luren, insbe-sondere die Ornamentik der Bordüre, aber auch des Mittelfeldes und der zentralen Figur.Das zentrale Thema dieses Stückes, das "Medaillon im Medaillon", das manchmal bis siebenfach dargestellt wird, ist eine Spezialität der Bachtiaren, Meister der Medaillon-Teppiche. Diese ungewöhnlich gepflegte Art von bäuerlichen Teppichen ist nur bei diesem Volk anzutreffen und vermutlich auf die enge Verbindung dieses Volkes mit dem Königshaus zurückzuführen (die Prinzessinen Soraja und Farah-Diba sind Bachtiaren-Töchter).Ein schönes Exemplar, mit einer komplexen Mythologie, aus hervorragender Bergwolle geknüpft.


Dieses Angebot interessiert mich!
Kontaktaufnahme mit Klick aufs Bild