StartseiteGalerie-Dall'AvaOrientteppicheKelimsBeadsEthnografikaSonderangeboteTeppichkunde

Orientteppiche:

Anatolien

Kaukasus

Persien

Turkmenien

Persien:

Bachtiari

Esfahan

Gashgai

Malayer

Sarouk

Taebriz

andere Perser

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum



Herkunft: Persien
Masse: 210 x 130 cm
Alter: um 1930

Preis: nach Anfrage
Bestell-Nr.:
OP0216

Kette: Baumwolle, Schuss: Baumwolle, Flor: Wolle





Wabengitter-Teppiche
sind bei den Persern genau so beliebt wie die Medaillon-Teppiche. Hier sind die Iconografie und das Colorit recht ungewöhnlich für diese Provenienz, vielleicht mit einer gewissen Luren-Einfluss (durch Heirat) zu erklären.
Die Grundfarbe der Waben scheint willkürlich gewählt, folgt aber einer gewollte Ordnung, gemäss der "Abdjad", eine uralte Geheimsprache.Die Randauflösungen wurden jedoch absolut symmetrisch ausgeführt; es entstand somit eine kompakte Formation mit 18 Waben oder Rauten. Diese Zahl 18 kann auch ein Hinweis auf die entsprechende Koran-Sure sein, wobei auch die Zahlen 2, 3, 4 und 6 zu berücksichtigen sind. Solche Koran-Hinweise kommen bei alten, Teppichen, insbesondere Gartenteppichen, relativ oft vor, meist dann, wenn die Familie strenggläubig war. Schöne weissgrundige Nelkenborte, begleitet von reziprok verlaufenden Blumenranken. Das Kolorit ist etwas dunkel, aber durchaus harmonisch. Gute Erhaltung dank bester Bergwolle.


Dieses Angebot interessiert mich!
Kontaktaufnahme mit Klick aufs Bild