StartseiteGalerie-Dall'AvaOrientteppicheKelimsBeadsEthnografikaSonderangeboteTeppichkunde

Orientteppiche:

Anatolien

Kaukasus

Persien

Turkmenien

Persien:

Bachtiari

Esfahan

Gashgai

Malayer

Sarouk

Taebriz

andere Perser

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum



Herkunft: Persien
Masse: 147 x 102 cm
Alter: um 1920

Preis: nach Anfrage
Bestell-Nr.: OP9048

Kette: Wolle, Schuss: Wolle, Flor: Wolle




Möglicherweise
um einiges älter als angenommen, vorallem weil Herdteppiche sehr wenig benützt werden. Die akkurate Knüpfung und die zentrisch angeordnete mythologische Musterung sind typisch für Herdteppiche. Man benützt sie nur um einem Gast eine Erfrischung zu gereichen. Das Mittelfeld ist in Rauten aufgeteilt, wobei zwei nachtblauen Hexagone, einen festlichen Baum enthaltend, durch eine geschickte Verschiebung des Rasters entstanden sind. Diese von der Mitte ausgehende Anordnung ist bei solchen Stücken recht ungewöhnlich und verbirgt gewiss eine tiefere Bedeutung. Die in Rauten und Hexagone enthaltenen Motive, das uns bekannteste ist wohl die Zypresse, stamme aus der Mythologie der Luren. Die schmale Borte mit Blume und Blatt sowie eine seltene Darstellung des weissen Gottes Ahura Mazda ist für Herdteppiche eher typisch. Ein Prachtexemplar.


Dieses Angebot interessiert mich!
Kontaktaufnahme mit Klick aufs Bild